Hörprobe

Jean Baudrillard & Boris Groys: Die Illusion des Endes - Das Ende der Illusion

"Das Problem, um das es hier geht, ist das des Endes. Was passiert, wenn Dinge oder Prozesse, Ereignisse oder Menschen über sich selbst, über ihr eigenes Ende hinausgehen? Was passiert jenseits des Endes? Was passiert mit dem Leben? Was heißt das: überleben?"

Die in deutscher Sprache geführte Unterhaltung zwischen dem französischen Theoretiker Jean Baudrillard und dem russischen Philosophen Boris Groys - zwei der markantesten Stimmen der Postmoderne - kreist um die 'gute, alte Form' des Todes als Schicksal, als Verhängnis, als Illusion und der Heraufkunft einer neuen, künstlichen Unsterblichkeit, der Entmenschlichung, Verflüchtigung des Menschen in die Virtualität seiner Klone und Simulakren...

Das Booklet enthält neben zahlreichen Fotos auch den vollständigen Text des Gesprächs - so kann der Hörer den rasanten Wortschöpfungen und Theorie-Exzessen umstandslos folgen.


"Baudrillard verblüfft den konventionell geschulten Geist mit der These, daß wir im Paradies angelangt sind, daß jede Illusion unnötig und überflüssig und darüber hinaus sogar unmöglich geworden ist. Wie läßt es sich in einer Welt leben, in der alles seinen Endpunkt erreicht oder diese Grenze überschritten hat?
Eine CD zur Auseinandersetzung mit dem französischen Querdenker ­ es lohnt sich!" (Hörwelt, 10/98)


Jean Baudrillard & Boris Groys
Die Illusion des Endes - Das Ende der Illusion
Audio-CD, 58 Minuten
Begleitbooklet, 32 Seiten
ISBN 3-932513-01-0
vergriffen


BESTELLUNG