Feuer-Management für Raumschiff Erde
mit Johann Georg Goldammer
Konzeption und Regie: Klaus Sander
Erzähler: Johann Georg Goldammer
Aufnahme: Klaus Sander
Schnitt und Mastering: Michael Schlappa
Produktion: supposé 2009

2 Audio-CDs, 116 Minuten
Fotobooklet, 20 Seiten
ISBN 978-3-932513-87-9
Euro 24,80

Hörbuch der Woche, B5 aktuell
Bayern 2-Favorit

BESTELLUNG

Seit Jahrhunderttausenden nutzen Menschen Feuer und leben in Kulturlandschaften, die maßgeblich durch Feuer mitgeprägt sind. Doch veränderte Lebensweisen und eine zunehmende Bekämpfung des Feuers haben im Laufe des 20. Jahrhunderts dazu geführt, dass Ökosysteme vielerorts aus dem Gleichgewicht gerieten. Erst die großen Katastrophenbrände seit den 1980er Jahren haben ein neues Nachdenken über die Rolle des Feuers für Ökosysteme angestoßen und in der Folge die Feuerökologie als interdisziplinäre Wissenschaft auf den Weg gebracht. Sie erforscht die Geschichte, Nutzung und Funktionen des Feuers und bemüht sich um aktive Anwendung ihrer Forschungsergebnisse, etwa durch Aufklärung, Frühwarnung und Vorschläge zur Verbesserung völkerrechtlicher Rahmenbedingungen.
Johann Georg Goldammer war Europas erster Professor für Feuerökologie und versteht sich als Anwalt des Feuers. In "Feuer-Management für Raumschiff Erde" erzählt er anschaulich und detailreich von einem der faszinierendsten Naturphänomene. Anhand zahlreicher konkreter Beispiele erläutert er die komplexen globalen und lokalen Herausforderungen, die sich in Bezug auf einen bewussten Umgang mit Feuer heute stellen - von Treibhauseffekten und Klimawandel über sinnvolle Landnutzung und Siedlungsformen bis hin zum Schutz der Biodiversität.

CD1
01 Frühgeschichte des Feuers
02 Die Naturkraft Feuer und der Mensch
03 Kulturlandschaft
04 Wildfeuer und Herdfeuer
05 Nutzung pflanzlicher Biomasse als Energieträger
06 Die funktionale Rolle des Feuers im Ökosystem Wald
07 Verfehlter Waldschutz
08 1,3 Milliarden Hektar Wald: Russland
09 Ein Anwalt des Feuers
10 Feuer-Management
11 Riskante Siedlungsformen: Beispiel Kalifornien
12 Verlassene Dörfer: Griechenland 2007

CD2
01 Lehren aus den Yellowstone-Bränden
02 Feuerkatastrophen
03 Landnutzungsfeuer außer Kontrolle: Borneo
04 Global Fire Monitoring Center
05 Global Wildland Fire Network
06 Völkerrechtlicher Handlungsbedarf
07 Aufklärung, Frühwarnung, Prävention
08 Osterfeuer, Scheibenschlagen, Biikebrennen
09 Die Musik des Feuers

Johann Georg Goldammer, geboren 1949, leitet das Global Fire Monitoring Center (GFMC) und die Arbeitsgruppe Feuerökologie des Max-Planck-Instituts für Chemie, angesiedelt an der Universität Freiburg im Breisgau. Das Zentrum - 1998 nach den großen Bränden in Indonesien gegründet - gehört zum UN-Programm für Katastrophenvorsorge. Goldammer und sein Team sammeln weltweit Informationen über Waldbrände und beraten betroffene Staaten bei der Bekämpfung.

Stimmen der Kritik:

"Es brennt auf La Palma, in Kanada und in Kalifornien. Überall wird Prof. Johann Georg Goldammer um Hilfe gebeten. Der gelernte Forstwissenschaftler ist einer der weltweit gefragtesten Spezialisten. Er weiß um die Gefahren der Waldbrände, aber auch um ihren Sinn."
(SWR1)

"supposé hat schon einige Hör-CDs mit dem Originalton bedeutender Wissenschafler und legendären historischen Aufnahmen herausgebracht und lässt jetzt einen Forscher aus einem Arbeitsgebiet zu Wort kommen, das den wenigsten geläufig sein dürfte: Feuerökologie ist das Spezialgebiet von Johann Georg Goldammer vom Max-Planck-Institut für Chemie. An der Universität Freiburg hat er nach den verheerenden Waldbränden in Indonesien vor elf Jahren das Global Fire Monitoring Center gegründet. Er ist damit zu einem der international führenden Wildfeuerexperten geworden. In dieser Position, als Forscher und nicht selten Regierungsberater, hat er in vielen Ländern wie in Deutschland den Umgang mit Bränden in der Natur grundlegend verändert. Sein Plädoyer für 'kontrollierte Feuer', für ein vorbeugendes Feuermanagement gipfelt in politische Forderungen zum Waldschutz."
(Joachim Müller-Jung, Frankfurter Allgemeine Zeitung)

"Auf der neuen Doppel-CD Feuer-Management für Raumschiff Erde (supposé) berichtet der Wissenschaftler, welch‘ vielfältige Bedeutung die Flammen sowohl für die natürlichen als auch für die vom Menschen geschaffenen Kulturlandschaften haben. Es wird schwer werden, jemanden zu finden, der mehr über dieses Thema zu erzählen hätte. supposé-Chef Klaus Sander hat ihm das Mikrofon vorgehalten und erschließt das Wissen Goldammers für jedermann. Der Professor spannt mit seiner Erzählung einen weiten Bogen. Er beginnt vor 1,3 Millionen Jahren, als erste Feuerstellen in südafrikanischen Höhlen entstanden - die Hominiden von damals konnten indes noch kein Feuer selbst machen, sie mussten es in der Natur 'einfangen'. Heute hat der Mensch zahlreiche Möglichkeiten, selbst zum Brandstifter zu werden - und meist nutzt er diese Möglichkeit nicht eben zu seinem Vorteil. Dies wird jedermann klar, der Goldammers Ausführungen lauscht. Das fällt dem Hörer leicht - Tonfall, Wortwahl, Regie und Schnitt fügen sich zu einem interessanten Forschungsbericht aus erster Hand."
(Thilo Resenhoeft, dpa)

"Ein erzählerisches Traktat über den Nutzen des Feuers. Am Ende riecht man es, spürt seine Strahlungswärme und hört seine jeweils ganz eigene Musik."
(Bernhard Gleim, Literaturen)

"Johann Georg Goldammer hat einen Lehrstuhl inne, der vielen unvertraut sein dürfte: Er ist Professor für Feuerökologie. Jetzt stellt Goldammer, ein erklärter Anwalt des Feuers, seine Forschungsarbeit auf einer faszinierenden, exzellenten Doppel-CD vor. Das Hörbuch der Woche: gewiss nichts für Pyromanen - sondern für Wissbegierige."
(Knut Cordsen, B5 aktuell / Bayern 2)

"Feuer, so lehrt uns die Feuerökologie, ist mitnichten nur der Feind des Waldes - es ist vielmehr Teil seiner Umweltbedingungen. Feuer gehört zum Lebenszyklus der Pflanzengesellschaften. Mit ihm lässt sich, so paradox es klingt, sogar Naturschutz betreiben. Johann Georg Goldammer erzählt auf diesem Hörbuch von einem "burning issue", von falsch verstandenem Forstschutz, von Flözfeuern und Bränden, mit denen der Mensch seit Jahrtausenden Landschaften prägte. Und er plädiert für ein Feuermanagement, das sowohl Prävention als auch gezielten Einsatz von Feuer beinhaltet. Klare Ansprache, verständliche Formulierungen, neue Erkenntnisse - was will man mehr von einem populärwissenschaftlichen Hörbuch?"
(Tobias Barth, MDR Figaro, 24. Juni 2010)

"Der Feuerökologe Johann G. Goldammer beschreibt, welche Rolle Waldbrände im Ökosystem Wald spielen und welchen Einfluß das Feuer auf die Entwicklung des Menschen hatte. Am Beispiel großer Brandkatastrophen erläutert der Forstwissenschaftler, welche Lehren aus Fehlern der Vergangenheit für die Waldbrandbekämpfung der Zukunft gezogen werden sollten."
(Silke Rehren, ARD Planet Wissen, 28. Juli 2014)