Hörprobe

Agentur Bilwet / Brüsseler Platz 10a-Musik / Hajsch: 1000 Fehler

Die Audio-CD 1000 Fehler basiert auf gesprochenen Text-Fragmenten der Agentur Bilwet aus Amsterdam und elektronischen Improvisationen von Brüsseler Platz 10a-Musik aus Köln.
Brüsseler Platz 10a-Musik besteht aus Georg Odijk (a-Musik), Jan St. Werner (Mouse on Mars, Microstoria) und Marcus Schmickler (Pluramon, Wabi Sabi).
In ihren Sessions und Live-Auftritten verwenden sie Generationen herkömmlicher analoger und digitaler Konsumenten-Elektronik: Plattenspieler, Tonbandgerät, CD-Player, Mini-Disc.
Vergleichbar mit ihrer improvisatorischen Vorgehensweise entstehen auch die Essays der Agentur Bilwet. Unter diesem Namen haben sich Geert Lovink, Arjen Mulder und Lex Wouterholt, gelangweilt vom akademischen Kulturpessimismus, die Förderung der illegalen Wissenschaft zum Ziel gesetzt. Ihre Texte schreiben sie in immer unterschiedlichen Autorenkonstellationen, nie aber allein, wodurch die für sie typischen, merkwürdig hybriden Mischformen entstehen.
1000 Fehler ist Ergebnis des Versuchs, zwei normalerweise parallel verlaufende Improvisationsmethoden aus den Bereichen Sprache und Musik miteinander kurzzuschließen. Dabei wurde das vielschichtige Material im Studio arrangiert und gemischt vom Kölner Experimentalmusiker Hajsch (Sonig, Quiet Artworks).

Tracks: Prolog / Gesellschaft des Debakels / Futur II / Alte Medien / Sauberkeit / 1000 Fehler / Elektronische Einsamkeit / Prologue / The Society of the Debacle / Old Media / Electronic Loneliness


1000 Fehler
Text: Agentur Bilwet
Sprecher: Geert Lovink
Musik: Brüsseler Platz 10a-Musik
Regie und Produktion: Klaus Sander und Thomas Wolfertz
Audio-CD, 42 Minuten
ISBN 3-932513-13-4 / EUR 16,80


BESTELLUNG

""Eigenwillig musikalisch (mit flirrender Musik, Rauschen, Technosounds) untermalter Essay über den Totalitarismus der digitalen Medien & virtuellen Welten, eine fundamentale Kritik am Nintendo-Zeitalter." (Anares)