Hans Reiner Schultz erzählt
Grundlagen des modernen Weinbaus
Konzeption und Regie: Klaus Sander
Erzähler: Hans Reiner Schultz
Aufnahmen: Klaus Sander
Schnitt und Mastering: Michael Schlappa
Produktion: supposé 2015

2-CD-Set, 139 Minuten
ISBN 978-3-86385-010-4
Euro 22,80

BESTELLUNG


CD 1
01 Die Weinrebe
02 Klimatische Voraussetzungen
03 Weinbauzonen
04 Regionale Identität
05 Lehren aus der Reblauskatastrophe
06 Rebschnitt
07 Laubwandmanagement
08 Blütephase
09 Laubschnitt
10 Pilzkrankheiten
11 Pflanzenschutzmittel
12 Traubenbildung
13 Beerenentwicklung
14 Aromastoffgruppen

CD 2
01 Traubenverarbeitung
02 Weinbereitung
03 Farbstabilität
04 Rotundone
05 Hefe
06 Schweflige Säure
07 Gärung
08 Reinzuchthefen
09 Ausbau im Holzfass
10 Ökologischer und biodynamischer Anbau
11 Terroir

Hans Reiner Schultz, geboren 1959, ist Professor für Weinbau und Präsident der Hochschule Geisenheim.

Stimmen der Kritik:

"Dieses Hörbuch ermöglicht auch ganz normalen Weintrinkern einen Einstieg in Weinbau und Kellerwirtschaft, und zwar auf aktuellstem wissenschaftlichen Stand. Es stellt eine neue Dimension der Weinpublizistik dar."
(Stuart Pigott, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 15. November 2015)

"Auf der Doppel-CD erzählt Hans Reiner Schultz, als ob man mit ihm bei einem Schoppen am Tisch sitzen würde. Es macht Spaß, ihm zuzuhören, eben weil er kein Buch vorliest (wie sonst bei Hörbüchern), sondern einfach erzählt. Perfekt für Weinfreunde, die viel Auto fahren. Und ein schönes Geschenk. Auch an sich selbst, jetzt so zu Weihnachten."
(Goldtröpfchen, das weinforum, 30. November 2015)

"Ein großartiges Hörbuch! Ich bin sehr begeistert, denn es trifft so viele Zuhörer. Sowohl den Weinliebhaber, als auch den Fachmann bis hin zum Studierenden."
(Simone Böhm, Bund Deutscher Oenologen e.V., 30. November 2015)

"Die CD ist wunderbar!"
(Annette Köwerich, Weingut Nick Köwerich, 5. Dezember 2015)

"Die vinophile Geschenkidee zum Fest."
(MOSEL WeinKulturLand, 14. Dezember 2015)

"Etwa zur Mitte der ersten CD dieses Bildungshörbuchs könnte sich ein leichtes, wohliges Schwindelgefühl einstellen vor lauter Phenolen und Flavonolen, Gerbstoffen, Pfeffernoten und Tanninen. Später legt sich das, und bald schon wächst die Bewunderung für die Kunst der Winzer und deren Gespür für die Phänomene des Wetters, das Potenzial eines Terroirs und die mehr als 1000 Inhaltsstoffe, die einem Wein Farbe und Aroma geben. Am Ende bleibt Ehrfurcht vor einer jahrtausendealten Kultur und einem Produkt, das bei aller Erkenntnis der Wissenschaft immer noch und vor allem ein Kunstwerk ist."
(Martin Tschechne, Der Feinschmecker, Juni 2016)

"Hans Reiner Schultz ist Präsident der Hochschule Geisenheim, deren Bedeutung für den heutigen Weinbau gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Auf zwei CDs gibt er uns Laien einen Crashkurs, der viel Kennerwissen vom Kopf auf die Füße stellt. Unbedingt hörenswert!"
(Effilee, Nr. 37, Sommer 2016)

"Das Schöne an diesem Hörbuch, es hat genau diese Fähigkeit des Weines: Es könnte ein raues, pelziges Gefühl verursachen, nicht auf der Zunge, aber im Ohr. Nur ist es eben abgelagert, gereift, quasi im Barrique-Fass eines guten Verlages ausgebaut und somit bestens genießbar. Was beim Wein der Sauerstoff, das ist hier die lange Erfahrung seines Erzählers, der über diese alte Kulturtechnik neueste Erkenntnisse süffig darzureichen weiß. Die wissenschaftlich fundierte Weinrede ist mindestens so bedeutend wie die genetische Vielfalt der Weinrebe."
(Tobias Barth, MDR Kultur, Lebensart, 7. November 2016)