Ein Mann des Meeres

André Wiersig erzählt sein Schwimmen durch die Ocean's Seven

Konzeption und Regie: Erik Eggers & Klaus Sander
Erzähler: André Wiersig
Aufnahmen: Klaus Sander
Schnitt und Mastering: Michael Schlappa
Produktion: supposé 2020

Box mit 4 Audio-CDs, 305 Minuten
und Booklet, 24 Seiten
ISBN 978-3-86385-203-0
Euro 34,80

Download (mp3, 320 kBit/s), 305 Minuten
ISBN 978-3-86385-145-3
Euro 24,95

Beschreibung

Sechs Jahre brauchte André Wiersig, bis er als erster deutschsprachiger Athlet die physisch und mental anspruchsvollste Herausforderung des Freiwasserschwimmens bewältigte: die Ocean’s Seven.
In Ein Mann des Meeres erzählt der Paderborner von seinen Abenteuern im Ärmelkanal, in den Meeresstraßen vor Hawaii und Schottland, in Kalifornien, Japan, Neuseeland und Gibraltar.
Aus dem Gespräch heraus durchlebt und verarbeitet der Schwimmer in dieser dichten Erzählung seine emotionalen Nahtoderfahrungen, schmerzhaften Begegnungen mit giftigen Quallen und wunderschönen Erlebnisse mit Seelöwen, fliegenden Fischen, Walen und Haien – und beschreibt, wie ihn seine lange Reise schließlich bewegte, sich heute als Botschafter für die Ozeane zu engagieren.

Inhalt

CD1
Losschwimmen
Urlaub
Schüleraustausch
Schwimmen
Triathlon
Wisconsin
Hawaii
Ibiza
Ibiza im Winter
Kaltes Wasser
In der Eistonne
Zwanzig Minuten
Auf der Boje
Körperkerntemperatur
Vorhaben Ärmelkanal
Loch Lomond
Sechs Stunden
Zürichsee-Schwimmen

CD2
Varne Ridge
Reg, der Seebär
Der Moment der Wahrheit
Fremdkörper
Containerschiffe
Mit dem Meer
Keine Fotos
Hawaii
Channel of Bones
Haibegegnungen
Stockdunkel
Aus dem Leben gerissen
Blauhai
Proviant an Bord
Seekrankheit
Geschafft

CD3
Dunkeltherapie
Hör auf!
Bleib hier!
North Channel
Games of Thrones
Nie wieder
Trainingsmethodik
Als Gast im Ozean
Schwimmen im Kopf
Aussehen
Schaufelraddampfer
Die Unterschiede des Wassers
Feenstaub
In der Todeszone
Catalina Channel
Offroad
Fliegende Fische
Sich seinen Ängsten stellen

CD4
Aus der Familienkasse
Japan
Seelöwen
In der Tsugaru-Straße
Schwimmen in der Nacht
Australien
Sydney
Neuseeland
Cook Strait
Straße von Gibraltar
Aufgeben
Warum?

 

Hörprobe

CD3, Track 8 Als Gast im Ozean

Pressestimmen

"Bei allem männlichen Egotrip, der hier natürlich auch mitschwingt, dem man sich bei André Wiersigs fesselnden Erzählungen aber nur zu gern hingibt, ist es ohnehin eigentlich Demut, die im Vordergrund steht. Die Demut, mit der hier ein Mensch einer uralten Naturgewalt begegnet."
Sven Ricklefs, Bayern 2 Kulturwelt, 27. August 2020

"André Wiersig erzählt frei von seinen Abenteuern: von Eiseskälte und Stürmen, Haien, giftigen Quallen und einem riesigen Buckelwal, dem er begegnete. Begeistert und berührt lauschen wir seinem schnodderigen Ton und seinem Witz. Er vergisst aber auch nicht, welche Strapazen und Entbehrungen er Familie und Freunden zugemutet hat."
hr2-Hörbuchbestenliste, Oktober 2020

"Christiane Hillebrand: Ich sehe Ihre leuchtenden Augen, man merkt gleich, dass das Hörbuch Ihnen gefallen hat."
Dorothee Meyer-Kahrweg: Ja, genau, das kann man so sagen. Es hat mich emotional und auch sonst, so richtig gepackt. Und das, obwohl ich vorher gar nicht wußte, was die Ocean's Seven eigentlich sind."
Christiane Hillebrand: Was ist es genau, das Sie so fasziniert hat beim Hören?
Dorothee Meyer-Kahrweg: Na, schon der Erzähler selbst, die Herkunft aus dem Ruhrgebiet, die hört man sofort, und dann eben auch die Emotionalität, das ist richtig mitreißend. Ich mußte, jetzt auch beim Wiederhören, immer wieder lachen, mitunter sind mir aber auch die Tränen gekommen, und er vermittelt dabei immer dieses intensive In-der-Welt-sein."
hr2 Hörbuchzeit, 3. Oktober 2020

"Ein Mann des Meeres dockt unmittelbar an unser Fernweh an. Und wie alle Bücher aus dem supposé-Verlag zeugt es von der Kraft des gesprochenen Wortes. Wiersig erzählt in John-Wayne-hafter Lässigkeit, warm und einnehmend, niemals cool oder überlegen. Es gelingt ihm, seine Liebe zu den Ozeanen, speziell zum Pazifik, höchst anschaulich zu machen ... sehr zu empfehlen."
Tobias Lehmkuhl, Süddeutsche Zeitung, 13. Oktober 2020

"André Wiersig erzählt in humorvoll-lockerer Weise von seinen Erlebnissen, von schönen und schmerzhaften Begegnungen, von Seelöwen, fliegenden Fischen, Walen und Haien, bleibt aber immer ganz bescheiden und bei sich. Jeder prahlerische, ja sogar stolze Ton fehlt hier, und man spürt in der Erzählung, dass hier ein Mann voller Respekt auf den Kosmos der Ozeane schaut und sich entschlossen hat, auch als Botschafter für die Rechte dieses Lebensraumes einzutreten."
Ulrich Sonnenschein, hr2 Am Morgen, 13. Oktober 2020

"Glauben Sie mir, in meinem Leben ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass ich mich je für's Freiwasserschwimmen anmelde, dass ich einen Triathlon mache, dass ich den Ärmelkanal durchschwimme, aber literarisch durchmesse ich solche Räume wahnsinnig gerne. Und dieser André Wiersig lässt sich so sehr zum Erzählen verleiten, dass man in diese fremden Welten eintaucht und dass man am eigenen Leib buchstäblich das Gefühl erlebt, wie es wohl sein mag, zwischen zwei Inseln in Hawaii zu schwimmen und plötzlich einen Wal unter sich vorbeischwimmen zu sehen und zu spüren. Ein geniales Hörbuch."
Denis Scheck, Best of Druckfrisch, 14. Oktober 2020

"Ein Mann des Meeres aus der Edition supposé zählt für mich zu den wirklich prägenden literarischen Erfahrungen in diesem Jahr."
Denis Scheck, Best of Druckfrisch, 15. Oktober 2020

"Unvorstellbar, wie man das leisten kann und warum man das macht. Aber über diese Motivation erzählt André Wiersig, und er macht es so anschaulich und packend, dass man quasi selber mitschwimmt oder zumindest mal das Gefühl bekommt, wie es wohl sich anfühlen mag. Diesen Blick in Erfahrungsräume, die einem selber nicht fremder sein könnten, das ist ja die Magie, das große Versprechen, was die Literatur einem anbietet. Dass man sozusagen tausend Leben führen kann, ohne mehr als einen Tod sterben zu müssen. Und dieses Hörbuch Ein Mann des Meeres hat mich wieder daran erinnert, warum man überhaupt zum Buch greift: damit man eben mehr wahrnehmen kann, als sonst in einem Leben Platz hat."
Denis Scheck, Best of Druckfrisch, 16. Oktober 2020

"Absolut fesselnd. Absolut empfehlenswert."
Sonja Zellmann, Badische Zeitung, 27. Oktober 2020

"Auf vier CDs rekapituliert der Extremschwimmer seine grandiose Geschichte. Über die sieben Schwimmen und alles, was dazugehört, aus dem Mund des Sportlers selbst zu hören, lässt den Zuhörer förmlich eintauchen ins wellige, kalte Meer."
SWIM, Nr. 44, November/Dezember 2020

"Wiersig gelingt es, dem Zuhörer das Gefühl zu vermitteln, dieser wäre selbst dabei gewesen. Faszination und Gänsehaut sind garantiert."
Peter Schulze, Der Insel-Bote, 7. November 2020

"Raus aus der Komfortzone – das ist das Motto dieses grandiosen Hörbuchs. Freundlich, lässig, mit Witz und Gelächter erzählt Wiersig – und klingt dabei gar nicht wie der Kämpfer und Selbstquäler, der er ist. Die mündliche Form und das freie Erzählen ohne Textvorlage sind bei diesem Hörbuch ein großer Gewinn, weil die Erlebnisse auch im Ton vergegenwärtigt werden, in Wiersigs Sprechweise, in der alle Gefühle, die er bei seinen Schwimmexzessen duchgemacht hat, noch einmal nachhallen. Dankbar ist man für dieses Hörbuch, das selbst notorische Sportverächter in den Bann zieht. Es bietet sechs Stunden Mentalitätstraining, Naturerfahrung und Extremsport als Lebensphilosophie."
Wolfgang Schneider, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16. November 2020

"Es geht um viele Emotionen und extreme Erfahrungen, viel Engagement und einen Menschen, der neben all den Höchstleistungen ein ganz normaler Mensch geblieben ist.
Jo Moskon, Buchkultur Nr. 193 6/2020

"Ein Mann des Meeres zählt für mich zu den spannendsten Neuerscheinungen des Jahres."
Denis Scheck, buchSZENE 04/2020

"Man muss sich nicht für Sport interessieren, um der Geschichte des Extremschwimmers André Wiersig gebannt zu folgen. Denn in Ein Mann des Meeres geht es weniger um Schwimmtechniken und Wettbewerbsehrgeiz, sondern vielmehr um eine unbändige Leidenschaft für das Meer und einen geradezu existentiellen Drang nach Grenzüberschreitung. André Wiersigs Erzählung gleicht einer Mischung aus Abenteuer- und Bildungsroman. Beim Erzählen durchlebt er noch einmal alle Höhen und Tiefen seiner geradezu unmenschlichen Kraftanstrengungen, man hört, wie ihn das aufwühlt. Diese emotionale Erzählweise zieht einen beim Zuhören förmlich hinein zu ihm ins Meer..."
Christel Wester, WDR 3 Mosaik, 3. Dezember 2020

"Auch für Nichtschwimmer geeignet ist dieses atemraubende Hörbuch von einem, der auszog, die Meere zu durchqueren."
Sandra Kegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3. Dezember 2020

"Was treibt einen vernüftigen Menschen, sein Leben zu riskieren, mit Haien, mit Walen, mit anderen Tieren um die Wette zu schwimmen, bei schrecklichen Temperaturen? André Wiersig erzählt von dieser Passion, die ihn da erfasst. Ohne einen Sponsor, ohne Geld dafür zu bekommen, führt er seine Ehe an den Rand des Scheiterns, er führt seine berufliche Existenz kurz davor zu kippen, weil er sich diese ultimative sportliche Aufgabe gestellt hat, die jeden Triathlon verblassen lässt, und er erzählt davon so anschaulich und so mitfühlend und so einladend, dass dieses Hörbuch in der Edition supposé für mich zu den großen literarischen Erfahrungen dieses Jahres gehört.
Denis Scheck, Lesenswert Quartett, SWR Fernsehen, 17. Dezember und 3sat, 20. Dezember

"Dieses unmittelbare Nacherleben ist einer der Gründe, warum man diesem Mann fünf Stunden am Stück gebannt zuhört. Er lässt einen teilhaben an seinen seelischen Nöten und Todesängsten, an allen emotionalen Hochs und Tiefs. Wenn Wiersig die Stimme bricht, ihm die Tränen kommen, weil er eine lebensbedrohliche oder verzweifelte Situation nochmal durcherlebt, während er davon erzählt, ist das bewegend und beeindruckend. Dieses Lebens-Abenteuer lässt einen zurück mit dem Gefühl, Teil dessen gewesen zu sein. Dem Mann des Meeres zuzuhören ist ein Erlebnis mit 3D-Faktor."
Katrin Krämer, Radio Bremen, 21. Dezember 2020

"In einem fantastischen Hörbuch erzählt André Wiersig von den Leistungen, zu denen ein Mensch fähig ist. Dass kein professioneller Sprecher mit geübtem Timbre einen Text vorträgt, sondern Wiersig ohne Vorlage mit Humor und Distanz vom Selbstdurchlittenen erzählt, macht die geschilderten Grenzerfahrungen umso eindringlicher."
Gunnar Menkens, Hannoversche Allgemeine Zeitung, 6. Januar 2021

"Die sieben Weltmeere schmecken, riechen, sehen und hören kann man, wenn man André Wiersig lauscht. Der Sportschwimmer erzählt von den Touren im Meer mit einer Begeisterung, dass die Funken fliegen. Fast ist es so, als wäre man dabei... Grandios."
Katharina Manzke, BÜCHERmagazin, Februar/März 2021

"Sie schildern Ihre Ocean's Seven-Expedition detailreich und faszinierend in einem Hörbuch. Ich kann das nur jeder und jedem empfehlen, der tiefer einsteigen möchte in die Materie. Ein Mann des Meeres heißt das ganze, 5 Stunden ist es lang, erschienen beim supposé Verlag."
Martina Kögl, SWR 2 Tandem, 6. Mai 2021

"5 Stunden lang und keine Minute langweilig. Herrlich erfrischend und humorvoll erzählt. Ein tolles Hörbuch, wirklich sehr schön zu hören und sehr anregend."
Tobias Barth, MDR Kultur, 6. Juli 2021

Das Hörbuch Ein Mann des Meeres war für mich eine umwerfende Überraschung, fantastisch. Fünf Stunden lang hört man nur Wiersig, der von den Qualen erzählt, die er durchlitten hat. Von dem Respekt, den ihm die Meere eingeflößt haben. Von dem Mut, der ihn zwischenzeitlich verlassen hat. Und vom Glück, wenn er nach mehr als zehn Stunden im Wasser am Ufer ankommt. Wir hören, wie einige der Erinnerungen ihm die Kehle zuschnüren, ihm die Tränen in die Augen treiben. Und wir spüren die Verbindung, die dieser Mann mit den Urgewalten der Meere aufgebaut hat. Ein Mann des Meeres ist eines der besten Hörbücher, die ich kenne.
Matthias Hahn, Buchsport, 15. September 2021

 

 

Auszeichnungen

Deutscher Hörbuchpreis 2021: Longlist (Kategorie Beste Unterhaltung)
Preis der deutschen Schallplattenkritik, Longlist 4/2020
Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste (Oktober 2020)

Erzähler

André Wiersig, geboren 1972 in Bochum, beschäftigt sich in seinem beruflichen Alltag in einer IT-Firma mit künstlicher Intelligenz. Der mehrfache Familienvater ist der erste Deutsche, der die Ocean's Seven bewältigte. Er lebt in Paderborn.

Nach oben